umbau rathaus spittal

Umbau Rathaus Spittal

Planung ab 2014

Umbau in drei Baustufen (2016, 2017 und 2018)

Fertigstellung 2018

Standort Spittal an der Drau in Kärnten

 

Die Umbaumaßnahmen des Bestandes, welche großteils unter laufendem Betrieb erfolgten, umfassten eine Neustrukturierung des Raumprogrammes, die Anpassung an die geltenden Vorschriften des Brandschutzes, sowie die Herstellung der Barrierefreiheit. Sämtliche Maßnahme wurden im Einklang mit dem Denkmalschutz durchgeführt.

 

"Das ehemalige Vicedomgebäude war das Amtshaus der Grafschaft Ortenburg und der Sitz des Landrichters. Der Renaissancebau ist auf einer Tafel mit dem Wappen der Khevenhüller-Manstorff an der Fassade mit 1537 bezeichnet. [...] Das Rathaus ist ein dreigeschossiger Bau um einen Hof und wurde wohl vom selben Baumeister wie Schloss Porcia errichtet. Die vierachsige Fassade wird an der Westecke von einem Turmbau begrenzt. Das Portal mit reliefierten Pilastern und verkröpftem Gebälk ist dem Hauptportal des Schlosses verwandt, die Biforienfenster gleichen jenen der Nordfassade des Schlosses. Die Pfeilerarkaden im Erdgeschoss des Hofes und die Säulenarkaden in den beiden oberen Stockwerken waren ursprünglich geöffnet."

Auszüge des Artikels "Rathaus Spittal an der Drau" Quelle:  www.wikipedia.org, am 11.07.2018

 

 

Fotos: Robert Rieder